Das ist der Exit-Button.
Auf deutsch heißt das „Ausgang-Knopf“.
Sie können hier klicken,
dann wechselt die Seite schnell zur Suchmaschine „google“.

Das können Sie nutzen,
wenn plötzlich jemand in den Raum kommt:
dann kann die Person nicht sehen,
dass Sie hier Hilfe suchen.

Achtung: wenn Sie auf „Seite zurück“ klicken (Pfeiltaste), erscheint wieder die Seite von Frauennotruf Leverkusen e.V.
Lila Herz

Herzlich Willkommen!


Guten Tag! Wir sind Ansprechpartnerinnen für Frauen* und Mädchen*, die sexualisierte Gewalt erlebt haben, deren Angehörige und Fachkräfte. Sich Unterstützung zu holen, ist ein wichtiger Schritt, um erlebte Ohnmacht zu überwinden.

Sie können telefonisch oder über die Online-Beratung mit uns in Kontakt treten und einen Termin vereinbaren. Die Beratung ist kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch anonym. Wie eine persönliche Beratung konkret aussehen kann, erfahren Sie hier.

Telefonisch erreichen Sie uns unter 0214 206 15 98 zu unseren Telefonsprechzeiten Mo, Mi, Fr 10-12 Uhr und Di 16-18 Uhr.
Di von 15-16 Uhr erreichen Sie uns über die Online Beratung im offenen Chat.

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie uns gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir rufen Sie zurück und können dann einen Termin vereinbaren.

Unsere Räumlichkeiten sind für Rollstuhlfahrerinnen zugänglich.

WIR SIND FÜR SIE DA!



Informationsabend Psychosoziale Prozessbegleitung 14.05.2024


Informationsabend  Psychosoziale Prozessbegleitung 14.05.2024
Referentin: Andrea Frewer, Psychosoziale Prozessbegleiterin (Leiterin der Beratungsstelle) Betroffene von Sexualstraftaten sind, wenn sie die Tat anzeigen, besonderen Belastungen ausgesetzt. Seit 2017 gibt es die Möglichkeit unter bestimmten Voraussetzungen durch eine Psychosoziale Prozessbegleitung (PsPB) unterstützt zu werden. Dies ist eine besondere Form der nicht rechtlichen Begleitung im Strafverfahren vor, während und nach der Hauptverhandlung. Sie umfasst die Informationsvermittlung, sowie die qualifizierte Betreuung und Unterstützung im gesamten Strafverfahren. Ihr Ziel ist es die individuelle Belastung der Verletzten zu reduzieren. Im Vortrag werden die Aufgaben einer Psychosozialen Prozessbegleiterin und Möglichkeiten der Antragsstellung vorgestellt. Für individuelle Anfragen stehen wir im Anschluss persönlich zur Verfügung.

Jahresbericht 2023


Jahresbericht 2023
Unser Jahresbericht 2023 ist fertig.

Plakatkampagne in den Bussen der wupsi: "Nein heißt Nein" - auch in der Karnevalszeit


Plakatkampagne in den Bussen der wupsi:
Auch in der diesjährigen Session werden die Leverkusener*innen zum Karneval 2024 wieder von den Plakaten "Fastelovend ist kein Freifahrschein - Nein heißt Nein!" in den Bussen der wupsi begleitet.